familylablogo

Schulentwicklung

„Ich bin glücklich, dieses Konzept allen Profis, die in Bildungseinrichtungen arbeiten und Bildungseinrichtungen beraten, empfehlen zu können. Jean-Paul Munsch hat eine sehr solide Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Erfahrungen zusammengestellt und ich bin stolz darauf, darin vertreten zu sein. Nach fast vierzig Jahren Arbeit mit Schulen, Lehrpersonen und Bildungsverwaltung in den skandinavischen Ländern, bin ich sicher, dass sich Jean-Pauls Ansatz zur Schulentwicklung als nachhaltig und wertvoll erweisen wird.“ Jesper Juul

Sinnorientierung und Verantwortungsübernahme in der Schule

Verantwortung zu übernehmen, gehört zu den zentralen Aufgaben in unserer Kultur. Mit anderen zusammen eine sinnvolle Tätigkeit auszuüben, wird vielen Menschen immer wichtiger. Wie gelingt es Schulen als ganze Organisationen in diesen Prozess einzusteigen? Wie schaffen es Schulen, diese Prozesse erfolgreich und zu ihrer Freude zu meistern?

Das Modell

Bild Schulentwicklung

 

Zuerst geht es darum, gemeinsam den Sinn der Schule als Ganzes herauszuarbeiten. Diese Auseinandersetzung macht Spass und orientiert sich an den folgenden Fragen:

  • Was wünsche ich mir wirklich für mich selber?
  • Was will ich wirklich für die anderen Menschen?
  • Was ist unter den gegebenen Umständen der Sinn unserer Schule?
  • Welcher Beitrag kann unsere Schule zur Gemeinschaft beitragen?
  • Welcher Sinn will sich hier an unserer Schule entfalten?

Der gemeinsam gefundene Sinn entfaltet sich über die Teams der Lehrpersonen. Diese tragen die Verantwortung für die Umsetzung des Sinns im Unterricht.

In klaren Strukturen setzen die Lehrpersonen in ihren Teams den Sinn der Schule im Unterricht um. Die Teams präsentieren ihre Unterrichtsvorhaben und bekommen Feedback von ihren Peers. Die Auseinandersetzung mit Wertvorstellungen und Haltungen gehört ebenfalls dazu.

In einem weiteren Schritt können sich die Schulen daran machen, ihre Entscheidungsprozesse zu überdenken und ihren Bedürfnissen anzupassen. Auch dieser Entwicklungsschritt ist spannend, bezieht die Menschen in ihrer persönlichen Verantwortung mit ein und macht Spass. Entwicklungsfördernde Strukturen entstehen, die Kreativität der Beteiligten kann sich besser entfalten und letztlich profitieren die Kinder und Jugendlichen, indem sie Erwachsene als Vorbilder haben, die gelernt haben für sich Verantwortung zu übernehmen.

Munsch

 

Jean-Paul Munsch arbeitet als Schulberater, Supervisor und Coach. Er ist familylab Seminarleiter und liess sich von Jesper Juul und Helle Jensen zum Familientherapeuten ausbilden.

Kurzvortrag über Sinnorientierung und Selbstorganisation

 

 

Anfragen für die Arbeiten mit Schule sind zu richten an:
Caroline Märki: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 078 788 38 79

 
Literatur von Jean-Paul Munsch zum Schulentwicklungsmodell:

  • (2016) Gemeinsam den Sinn der Schule entfalten. Journal für Schulentwicklung (der Artikel kann beim Autor angefordert werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • (2016) Development, Responsibility, and Next-Stage Evolution in the Educational System Part 1 online unter: http://www.enliveningedge.org/features/development-responsibility-and-next-stage-evolution-in-the-educational-system-part-1/ 
  • (2016) Development, Responsibility, and Next-Stage Evolution in the Educational System Part 2 online unter: http://www.enliveningedge.org/features/development-responsibility-next-stage-evolution-educational-system-part-2/
  • 2009 Schule: Funktion und Spielraum. Haupt: Bern, Stuttgart, Wien.

 Weitere Literatur zum Thema:

Schnellanfrage

Wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten, informieren Sie sich über unsere SeminarleiterInnen Weiterbildung

Copyright © familylab international