familylablogo

„Für Eltern gibt es nur ein wichtiges Ziel: ihre Kinder so gut wie möglich kennen zu lernen." Jesper Juul

 

Veranstaltungen

Liebevolle Führung in der Familie

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

familylab Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen: 

  • Elterliche Führung, warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten?
  • Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen.
  • Wie können Eltern das Selbstwertgefühl ihrer Kinder stärken? 

banner Familie Laufen

Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sollen die Fragen, Konflikte oder Probleme dienen, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine Stärkung für die Eltern sein.

Die Gruppe trifft sich einmal. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer entscheidet selbst, ob er sich für die folgenden vier Treffen verpflichten will.

Zielgruppe
Eltern, Grosseltern usw. von 0-12 jährigen Kindern

Kosten
CHF 200.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 360.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.
Nur erstes Treffen: CHF 40.- pro Person

Leitung 
Rebekka Erdin, familylab Seminar-& Elterngruppenleiterin, Hebamme, BSc ETH Umweltnaturwissenschaften, MSc ETH Statistik, Mutter von 3 Kindern

Daten 
26.11.2018 & 21.01. / 25.03. / 17.06. / 23.9.2019 jeweils von 19.30 - 21.30 h

Ort
Familienforum Bubikon-Wolfhausen, Lochrütistrasse 22, 8633 Wolfhausen

Anmeldung & Kontakt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.im-aufbruch.ch

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

 


familylab ch elterngruppe

Datum 26-11-2018
Ende 23-09-2019
Ort Wolfhausen
Einzelheiten

Für Eltern, die neue Perspektiven und Anregungen im Umgang mit ihren Kindern suchen.

familylab- Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen:

  • *Eltern wie Leuchttürme: Warum ist elterliche Führung wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Grenzen setzen, „nein“ sagen, mit Konflikten umgehen
  • Wofür sind Eltern verantwortlich, wo können Eltern Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern
  • Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken

*Das erste Gruppentreffen ist unverbindlich. Danach entscheidet jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer, ob sie/er sich für die folgenden vier Treffen verpflichten will.

 banner Familie Laufen

Ziel
Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hängt im besonderen Masse von der Qualität der Eltern-Kind-Beziehung ab. In den familylab - Elterngruppen werden Eltern ermutigt, sich in einen selbstreflektierenden Prozess einzulassen. Die Eltern finden ihre eigenen Antworten für ihre Themen und lernen ihrer Intuition zu vertrauen.

Kosten
CHF 200.- pro Person für fünf Treffen à je 2 Std.
CHF 350.- pro Paar für fünf Treffen à je 2 Std.

Daten & Ort
Samstag, 09.30 – 11.30 Uhr, Vordergasse 56, Schaffhausen
*8. Dezember 2018 & 12. Januar, 23. Feburar, 30. März, 25. Mai 2019

Leitung 
Käthi Tanner-Winzeler, familylab-Seminarleiterin, Lehrerin, Dipl. Integraler Persönlichkeits- und Life Coach ECA, Ausbildung in GFK

Anmeldung & Kontakt
Käthi Tanner-Winzeler, Vordergasse 56 , 8200 Schaffhausen, 079 795 20 66, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldeschluss: 24. November 2018
Die Anmeldungen werden gemäss Eingangsdatum berücksichtigt. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung.

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

In der Regel beginnen die Treffen mit einem kurzen fachlichen Input.  Als Ausgangspunkt dafür dienen die Fragen, Konflikte und Herausforderungen, welche die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Gemeinsam entwickeln wir Lösungsansätze, indem die übrigen Teilnehmer von ihren eigenen Erfahrungen berichten und ich selbst mein fachliches Wissen und meine Erfahrungen einbringe.

In den familylab-Elterngruppen lege ich grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setze ich auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Erziehungsschwierigkeiten.
Ich möchte gemeinsame Denkprozesse anleiten: „Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?” Dies ist das Thema und nicht die Frage: „Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?”


familylab ch elterngruppe

Datum 08-12-2018
Ende 25-05-2019
Ort Schaffhausen, Vordergasse 56
Einzelheiten

Für Eltern, die neue Perspektiven und Anregungen im Umgang mit ihren Kindern suchen.

familylab- Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen:

  • *Eltern wie Leuchttürme: Warum ist elterliche Führung wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Grenzen setzen, „nein“ sagen, mit Konflikten umgehen
  • Wofür sind Eltern verantwortlich, wo können Eltern Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern
  • Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken

*Das erste Gruppentreffen ist unverbindlich. Danach entscheidet jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer, ob sie/er sich für die folgenden vier Treffen verpflichten will.

 banner Familie Laufen

Ziel
Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hängt im besonderen Masse von der Qualität der Eltern-Kind-Beziehung ab. In den familylab - Elterngruppen werden Eltern ermutigt, sich in einen selbstreflektierenden Prozess einzulassen. Die Eltern finden ihre eigenen Antworten für ihre Themen und lernen ihrer Intuition zu vertrauen.

Kosten
CHF 200.- pro Person für fünf Treffen à je 2 Std.
CHF 350.- pro Paar für fünf Treffen à je 2 Std.

Daten & Ort
Mittwoch, 19.30 – 21.30 Uhr, Vordergasse 56, Schaffhausen
*12. Dezember 2018 & 16. Januar, 27. Feburar, 3. April, 22. Mai 2019

Leitung 
Käthi Tanner-Winzeler, familylab-Seminarleiterin, Lehrerin, Dipl. Integraler Persönlichkeits- und Life Coach ECA, Ausbildung in GFK

Anmeldung & Kontakt
Käthi Tanner-Winzeler, Vordergasse 56 , 8200 Schaffhausen, 079 795 20 66, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldeschluss: 28. November
Die Anmeldungen werden gemäss Eingangsdatum berücksichtigt. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung.

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

In der Regel beginnen die Abende mit einem kurzen fachlichen Input.  Als Ausgangspunkt dafür dienen die Fragen, Konflikte und Herausforderungen, welche die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Gemeinsam entwickeln wir Lösungsansätze, indem die übrigen Teilnehmer von ihren eigenen Erfahrungen berichten und ich selbst mein fachliches Wissen und meine Erfahrungen einbringe.

In den familylab-Elterngruppen lege ich grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setze ich auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Erziehungsschwierigkeiten.
Ich möchte gemeinsame Denkprozesse anleiten: „Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?” Dies ist das Thema und nicht die Frage: „Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?”


familylab ch elterngruppe

Datum 12-12-2018
Ende 22-05-2019
Ort Schaffhausen, Vordergasse 56
Einzelheiten

Für Eltern, die neue Perspektiven und Anregungen im Umgang mit ihren Kindern suchen.

familylab- Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen: 

• Elterliche Führung, warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
• Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten
• Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die
  Verantwortung abgeben?
• Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen
• Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken?

banner Familie Laufen

Ziel
Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hängt im besonderen Masse von der Qualität der Eltern-Kind-Beziehung ab. In den familylab - Elterngruppen werden Eltern ermutigt, sich in einen selbstreflektierenden Prozess einzulassen. Die Eltern finden ihre eigene Antwort für ihr Thema und lernen ihrer Intuition zu vertrauen.
Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sind die Fragen, Konflikte oder Probleme, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll die Eltern stärken.

Arbeitsweise
In der Regel beginnen die Treffen mit einem kurzen fachlichen Input. Danach folgt der Austausch und die gemeinsame praktische Arbeit. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Leitung Lösungsansätze, indem die übrigen Teilnehmer von ihren eigenen Erfahrungen berichten und die familylab - Elterngruppen Leitung selbst ihr fachliches Wissen und ihre Erfahrungen einbringt. In den familylab - Elterngruppen legen wir grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setzen wir auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Erziehungsherausforderungen. Wir möchten gemeinsame Denkprozesse anleiten. "Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?" ist das Thema und nicht die Frage: "Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?

Kosten
CHF 210.- pro Person für fünf Treffen à je 2 Std.
CHF 370.- pro Paar für fünf Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Aline Engler, familylab-Seminar- und Elterngruppenleiterin, Dipl. Ergotherapeutin, Lösungsorientiertes Coaching

Daten und Ort
19. Januar, 16. März, 18.Mai, 22.Juni & 31. August 2019
jeweils 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Fruttstrasse 15, Luzern, Spitex Stadt Luzern

Anmeldung und Kontakt  
Aline Engler, 041 370 06 07, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


familylab ch elterngruppe

Datum 19-01-2019
Ende 31-08-2019
Ort Luzern
Einzelheiten

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ Jesper Juul

 

familylab Elterngruppen sind für Eltern mit Kindern von 0 – 12 Jahren. Sie basieren auf den Grundwerten des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul.

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. - Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

Die Basis für eine gute Führung ist eine gesunde, vertrauensvolle Beziehung zwischen Eltern und Kindern.

In den familylab Elterngruppen geht es um eine Erziehung, bei der die Integrität des Kindes respektiert wird, ohne dass die Eltern ihre Integrität aufgeben müssen. Im Weiteren geht es um die Anerkennung von unterschiedlichen Perspektiven und Lebensentwürfen und einem gleichwürdigen Umgang im Miteinander. 

familylab Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen: 

  • Elterliche Führung, warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten?
  • Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen.
  • Wie können Eltern das Selbstwertgefühl ihrer Kinder stärken? 

Wie wird in den familylab Elterngruppen gearbeitet?
Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sollen die Fragen, Konflikte oder Probleme dienen, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben.

 

„Wenn wir Eltern stärken wollen, sollten wir sie nicht als „Klienten“ behandeln im Sinne von unmündig, sondern als Verantwortliche für ihre eigenen Lebenssituation und – bewältigung sowie für die ihrer Kinder.“ Johannes Schopp

 

Wir legen grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setzen wir auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Durch das dialogische Arbeiten finden die Eltern IHRE konkrete Antwort und sie bekommen Vertrauen in ihre eigene Intuition. Sie landen bei sich und ihren eigenen Erfahrungen, Lebensthemen und Gefühlen, aber auch bei ihren Stärken und Fähigkeiten, zu denen sie möglicherweise vorübergehend den Zugang verloren haben. 

Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine Stärkung für die Eltern sein. 

Als Ergänzung zum dialogischen Arbeiten werden kurze theoretische Inputs von Seite der Seminarleitung eingebracht und anhand von Beispielen erklärt.

 

banner Familie Laufen

Die Gruppe trifft sich einmal. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer entscheidet selbst, ob er sich für die folgenden vier Treffen verpflichten will.

Kosten
CHF 200.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 360.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Caroline Märki – von Zeerleder, Eltern- und Erwachsenenbildnerin eidg. FA, Familienberaterin nach J. Juul, Mutter von drei Kindern

Daten 
24.01./ 14.03./ 06.06./ 22.08./ 24.10.2019 jeweils von 19.30 - 21.30 h
6 Monate nach dem letzten Abend wird ein Elterngruppen  Supervisionstermin vereinbart.

Ort
Lindenhofrain 6, 8708 Männedorf
Bitte beim P+P Bahnhof Uetikon oder an der Alten Landstrasse parken.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Caroline Märki 078 788 38 79

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

 


familylab ch elterngruppe

Datum 24-01-2019
Ende 24-10-2019
Ort Männedorf
Einzelheiten

Erziehung durch Beziehung

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ Jesper Juul

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. Deshalb wird es zunehmend wichtiger, dass die Eltern wissen was sie wollen. Was ist Ihnen wichtig, wie soll Ihre Familie zusammenleben?

«Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf» (afrikanisches Sprichwort)

Wollen Sie sich regelmässig mit anderen Eltern austauschen und sich so im Zusammenleben mit Ihren Kindern stärken? Möchten Sie mit Hilfe von Gleichgesinnten und unter fachlicher Leitung neue Handlungsideen finden in Bezug auf Konflikte und Stolpersteine im Familienalltag?

Familylab - Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen mit folgenden Themen:

  • Was ist Beziehungskompetenz? Wie können Sie klar und liebevoll führen?
  • Wie gelingt es Ihnen, wirksam Grenzen zu setzen?
  • Wie können Sie in der Familie konstruktiv mit Konflikten umgehen?
  • Wofür sind Sie als Eltern verantwortlich
  • Wofür können Sie den Kindern Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen, wie geht das?
  • Wie können Sie als Eltern das Selbstwertgefühl Ihrer Kinder stärken? Und ihr eigenes?

banner Familie Laufen

Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit dienen die Fragen, Konflikte oder Probleme, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern im Familienalltag erleben. Für diese Anliegen werden, im Anschluss an einen fachlichen Input, Handlungsmöglichkeiten ausgetauscht.

Gruppe
6-8 TeilnehmerInnen

Kosten
Die fünf Abende kosten CHF 200.-/Einzelperson und CHF 350.-/ Paare

Leitung
Maya Risch, familylab-Seminarleiterin, Familienberaterin, Kindergärtnerin

Daten und Ort
Start: Donnerstag, 24. Januar 2019, 19.30 – 21.30 Uhr 
weitere Daten: 14. März, 16. Mai, 13. Juni 2019, 29. August 2019 jeweils von 19.30-21.30h
Praxisraum, Rosmarinweg 3, 8057 Zürich

Anmeldung und Kontakt
Maya Risch: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 076 428 99 84


familylab ch elterngruppe

Datum 24-01-2019
Ende 29-08-2019
Ort Zürich Oerlikon Rosmarinweg
Einzelheiten

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ Jesper Juul

Liebevolle Führung in der Familie

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. - Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

familylab Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen: 

  • Warum ist elterliche Führung, wichtig und wie führe ich?
  • Wann setze ich Grenzen und sage nein? Wie gehe ich mit Konflikten um?
  • Wofür bin ich als Elternteil verantwortlich und wo kann ich die Verantwortung abgeben?
  • Wie werden sinnvolle Gespräche mit Kindern und Jugendlichen geführt?
  • Wie stärke ich das Selbstwertgefühl meiner Kinder? 

Ausgangspunkte für die gemeinsame Arbeit bilden Fragen, Konflikte oder Probleme, welche die Eltern im Alltag mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit  Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine  Stärkung und Orientierungshilfe für die Eltern sein.

banner Familie Laufen

Die Gruppe trifft sich einmal. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer entscheidet selbst, ob er sich für die folgenden vier Treffen verpflichten will.

Kosten
CHF 200.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 360.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Simona Pfanderfamilylab Seminar-& Elterngruppenleiterin, Lehrerin, Eltern­‐Kind Singleiterin, Mutter von drei Kindern

Daten 
29.01. / 05.03. / 02.04. / 07.05. / 04.06.2019 jeweils von 19.30-21.30 h

Ort
Hirschengraben/Effingerstrasse 6, 3001 Bern

Anmeldung und Kontakt
Simona Pfander: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 079 371 65 54

Im Fokus steht: "Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, um meine Beziehung zu meinem Kind zu verbessern?"
Nicht die Frage: "Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?"

In den familylab-Elterngruppen lege ich grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setze ich auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Herausforderungen mit den Kindern. Ich möchte gemeinsame Denkprozesse anleiten.

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

 


familylab ch elterngruppe

Datum 29-01-2019
Ende 04-06-2019
Ort Bern, Effingerstrasse
Einzelheiten

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ Jesper Juul


familylab Elterngruppen sind für Eltern mit Kindern von 0 – 12 Jahren.
Sie basieren auf den Grundwerten des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul.
In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. - Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

Die Basis für eine gute Führung ist eine gesunde, vertrauensvolle Beziehung zwischen Eltern und Kindern.
In den familylab Elterngruppen geht es um eine Erziehung, bei der die Integrität des Kindes respektiert wird, ohne dass die Eltern ihre Integrität aufgeben müssen. Im Weiteren geht es um die Anerkennung von unterschiedlichen Perspektiven und Lebensentwürfen und einem gleichwürdigen Umgang im Miteinander. 

familylab Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen: 

  • Elterliche Führung, warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten?
  • Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen.
  • Wie können Eltern das Selbstwertgefühl ihrer Kinder stärken? 

Wie wird in den familylab Elterngruppen gearbeitet?
Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sollen die Fragen, Konflikte oder Probleme dienen, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben.

„Wenn wir Eltern stärken wollen, sollten wir sie nicht als „Klienten“ behandeln im Sinne von unmündig, sondern als Verantwortliche für ihre eigenen Lebenssituation und – bewältigung sowie für die ihrer Kinder.“ Johannes Schopp

Wir legen grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setzen wir auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Durch das dialogische Arbeiten finden die Eltern IHRE konkrete Antwort und sie bekommen Vertrauen in ihre eigene Intuition. Sie landen bei sich und ihren eigenen Erfahrungen, Lebensthemen und Gefühlen, aber auch bei ihren Stärken und Fähigkeiten, zu denen sie möglicherweise vorübergehend den Zugang verloren haben. 

Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine Stärkung für die Eltern sein. 

Als Ergänzung zum dialogischen Arbeiten werden kurze theoretische Inputs von Seite der Seminarleitung eingebracht und anhand von Beispielen erklärt.

 

banner Familie Laufen

Kosten
CHF 200.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 360.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Rahel Aebersold Remund, familylab Seminar- & Elterngruppenleiterin, Psychologin lic. phil., verheiratet und Mutter einer Tochter im Jugendalter

Daten 
31.01.2019, 21.03.2019, 25.04.2019, 06.06.2019, 04.07.2019, jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr

Ort
Kirchgemeindehaus Markus, Tellstrasse 35, 3014 Bern

Anmeldung & Kontakt
Rahel Aebersold Remund, 031 332 09 86, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.rahelaebersold.ch

Anmeldeschluss: 17.01.2019

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul


familylab ch elterngruppe

Datum 31-01-2019
Ende 04-07-2019
Ort Bern, Tellstrasse 35
Einzelheiten

Für Eltern, die neue Perspektiven und Anregungen im Umgang mit ihren Kindern suchen.

familylab- Elterngruppen bestehen aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen: 

• Elterliche Führung, warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
• Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten
• Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die
  Verantwortung abgeben?
• Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen
• Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken?

banner Familie Laufen

Ziel
Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hängt im besonderen Masse von der Qualität der Eltern-Kind-Beziehung ab. In den familylab - Elterngruppen werden Eltern ermutigt, sich in einen selbstreflektierenden Prozess einzulassen. Die Eltern finden ihre eigene Antwort für ihr Thema und lernen ihrer Intuition zu vertrauen.
Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sind die Fragen, Konflikte oder Probleme, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll die Eltern stärken.

Arbeitsweise
In der Regel beginnen die Treffen mit einem kurzen fachlichen Input. Danach folgt der Austausch und die gemeinsame praktische Arbeit. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Leitung Lösungsansätze, indem die übrigen Teilnehmer von ihren eigenen Erfahrungen berichten und die familylab - Elterngruppen Leitung selbst ihr fachliches Wissen und ihre Erfahrungen einbringt. In den familylab - Elterngruppen legen wir grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setzen wir auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Erziehungsherausforderungen. Wir möchten gemeinsame Denkprozesse anleiten. "Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?" ist das Thema und nicht die Frage: "Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?

Kosten
CHF 210.- pro Person für fünf Treffen à je 2 Std.
CHF 370.- pro Paar für fünf Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Aline Engler, familylab-Seminar- und Elterngruppenleiterin, Dipl. Ergotherapeutin, Lösungsorientiertes Coaching

Daten und Ort
2. Februar / 23. März / 25. Mai / 29. Juni / 24. August 2019
jeweils 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

stiftung papilio .therapie, Gotthardstrasse 14, 6460 Altdorf

Anmeldung & Kontakt
Aline Engler, 041 370 06 07, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


familylab ch elterngruppe

Datum 02-02-2019
Ende 24-08-2019
Ort Altdorf UR
Einzelheiten

Liebevolle Führung in der Familie

Führung schafft Vertrauen

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. - Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ J. Juul

familylab- Elterngruppen besteht aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen:

  • Elterliche Führung: Warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten?
  • Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen
  • Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken?

20180128 Bild Nina Trepp Elterngruppe

Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sollen die Fragen, Konflikte oder Probleme dienen, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine Stärkung für die Eltern sein.

Kosten
CHF 240.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 390.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Nina Trepp, familylab Seminarleiterin, Sozialpädagogische und Psychologische Beraterin, Mutter

Daten 
13. Februar, 13. März, 3. April, 8. Mai, 5. Juni 2019 jeweils von 19.30 - 21.30 h

Ort
Hochfeldstrasse 49, 3012 Bern
Hinter der FO (Raligweg) hat es vier Parkplätze.
Blaue Zone im Quartier.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nina Trepp, 076 407 39 69, www.familienberatung-bern.ch

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

 

In den familylab-Elterngruppen lege ich grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setze ich auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Herausforderungen mit den Kindern. Ich möchte gemeinsame Denkprozesse anleiten. „Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?” ist das Thema und nicht die Frage: ”Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?”


familylab ch elterngruppe

Datum 13-02-2019
Ende 05-06-2019
Ort Bern, Hochfeldstrasse
Einzelheiten

Liebevolle Führung in der Familie

Führung schafft Vertrauen

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. - Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ J. Juul

familylab- Elterngruppen besteht aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen:

  • Elterliche Führung: Warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten?
  • Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen
  • Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken?

20180128 Bild Nina Trepp Elterngruppe

Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sollen die Fragen, Konflikte oder Probleme dienen, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine Stärkung für die Eltern sein.

Kosten
CHF 240.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 390.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Nina Trepp, familylab Seminarleiterin, Sozialpädagogische und Psychologische Beraterin, Mutter

Daten 
20. Februar, 20. März, 24. April, 15. Mai, 26. Juni 2019 jeweils von 19.30 - 21.30 h

Ort
Hochfeldstrasse 49, 3012 Bern
Hinter der FO (Raligweg) hat es vier Parkplätze.
Blaue Zone im Quartier.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nina Trepp, 076 407 39 69, www.familienberatung-bern.ch

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

 

In den familylab-Elterngruppen lege ich grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setze ich auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Herausforderungen mit den Kindern. Ich möchte gemeinsame Denkprozesse anleiten. „Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?” ist das Thema und nicht die Frage: ”Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?”


familylab ch elterngruppe

Datum 20-02-2019
Ende 26-06-2019
Ort Bern, Hochfeldstrasse
Einzelheiten

Liebevolle Führung in der Familie

Führung schafft Vertrauen

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. - Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ J. Juul

familylab- Elterngruppen besteht aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen:

  • Elterliche Führung: Warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten?
  • Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen
  • Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken?

20180128 Bild Nina Trepp Elterngruppe

Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sollen die Fragen, Konflikte oder Probleme dienen, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine Stärkung für die Eltern sein.

Kosten
CHF 240.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 390.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Nina Trepp, familylab Seminarleiterin, Sozialpädagogische und Psychologische Beraterin, Mutter

Daten 
27. Februar, 27. März, 17. April, 22. Mai, 3. Juli 2019 jeweils von 19.30 - 21.30 h

Ort
Hochfeldstrasse 49, 3012 Bern
Hinter der FO (Raligweg) hat es vier Parkplätze.
Blaue Zone im Quartier.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nina Trepp, 076 407 39 69, www.familienberatung-bern.ch

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

 

In den familylab-Elterngruppen lege ich grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setze ich auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Herausforderungen mit den Kindern. Ich möchte gemeinsame Denkprozesse anleiten. „Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?” ist das Thema und nicht die Frage: ”Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?”


familylab ch elterngruppe

Datum 27-02-2019
Ende 03-07-2019
Ort Bern, Hochfeldstrasse
Einzelheiten

Liebevolle Führung in der Familie

Führung schafft Vertrauen

In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die Eltern nicht wie früher auf einen allgemein gültigen Wertekonsens stützen können. - Umso wichtiger ist es, dass die Eltern wissen was sie wollen.

„Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.“ J. Juul

familylab- Elterngruppen besteht aus fünf Treffen in einem Jahr mit folgenden Themen:

  • Elterliche Führung: Warum ist sie wichtig und wie sollen Eltern führen?
  • Wann Grenzen setzen, wann nein sagen, wie umgehen mit Konflikten?
  • Für was sind Eltern verantwortlich und wo können Eltern die Verantwortung abgeben?
  • Sinnvolle Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen
  • Wie können wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken?

20180128 Bild Nina Trepp Elterngruppe

Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit sollen die Fragen, Konflikte oder Probleme dienen, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern erleben. Der Dialog mit Gleichgesinnten unter fachlicher Leitung soll eine Stärkung für die Eltern sein.

Kosten
CHF 240.- pro Person für 5 Treffen à je 2 Std.
CHF 390.- pro Paar für 5 Treffen à je 2 Std.

Leitung 
Nina Trepp, familylab Seminarleiterin, Sozialpädagogische und Psychologische Beraterin, Mutter

Daten 
6. März, 10. April, 1. Mai, 29. Mai, 10. Juli 2019 jeweils von 19.30 - 21.30 h

Ort
Hochfeldstrasse 49, 3012 Bern
Hinter der FO (Raligweg) hat es vier Parkplätze.
Blaue Zone im Quartier.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nina Trepp, 076 407 39 69, www.familienberatung-bern.ch

 

„Wir führen einen Dialog, um etwas über uns selbst, den anderen, und über das Thema zu lernen – nicht um den anderen von einer vorgefertigten Meinung zu überzeugen.“ Jesper Juul

 

In den familylab-Elterngruppen lege ich grossen Wert auf eine kooperative und wertschätzende Haltung. Ganz im Sinne von Jesper Juul setze ich auf einen gleichwürdigen Dialog. Dieser bildet die Grundlage, damit die eigenen Stärken und Fähigkeiten reaktiviert und genutzt werden können. Denn diese brauchen wir im Umgang mit den alltäglichen Herausforderungen mit den Kindern. Ich möchte gemeinsame Denkprozesse anleiten. „Was kann ich als Mutter oder Vater verändern, damit ich mit meinem Kind besser in Beziehung bin?” ist das Thema und nicht die Frage: ”Wie bekomme ich schnell ein braves und gut funktionierendes Kind?”


familylab ch elterngruppe

Datum 06-03-2019
Ende 10-07-2019
Ort Bern, Hochfeldstrasse
Einzelheiten

Schnellanfrage

Wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten, informieren Sie sich über unsere SeminarleiterInnen Weiterbildung

Copyright © familylab international