Ausgebildet von familylab

„Ausgebildet von familylab“ ist eine Anerkennung an beziehungsorientierte Organisationen.
Das Team hat sich im Laufe von 2 Jahren in Führungs-und Beziehungskompetenz bei familylab weitergebildet oder befindet sich noch in der Ausbildung.

Die Ausbildung ist folgendermassen aufgeteilt:
• Die Leitung besucht den familylab Seminarleiterkurs (8 Tage)
• Einführungsreferat inkl. Dialog für das ganze Team (3 Std.)
• Kennenlernen und üben der Methode kollegialen Reflexion (3 Std.)
• Das Team trifft sich 4x/Jahr zur familylab Gruppen-Supervision (Tot: 8 x 2.5 Std.)

Die Ausbildungsveranstaltungen werden zusammen mit der Leitung der Organisation auf 2 Jahre geplant.

Das Team der Organisation setzt sich auch nach den zwei Ausbildungsjahren regelmässig mit der Haltung von familylab auseinander und gewährleistet weitere Vertiefungen in Führung- und Beziehungskompetenz.

Nach den zwei Jahren familylab Ausbildung bezahlt die Organisation jährlich einen familylab Mitgliedschafts-Beitrag. Dieser Beitrag hängt davon ab wie gross das Team ist und an welchem Ort sich die Organisation befindet.

Dieser Mitgliederbeitrag beinhaltet drei familylab Gruppen-Supervisionen à je 2.5 h/Jahr, welche zum Erhalt der Auszeichnung nötig sind. Je nach Grösse des Teams braucht es mehrere familylab Gruppen-Supervisionen. Ein weiteres Kriterium zum Erhalt der Auszeichnung sind mind. vier interne kollegiale Reflexions-Treffen à je 2 Stunden. Diese Treffen finden ohne familylab Leitungsperson statt.

Bei Bedarf organisiert die Organisation familylab Einzel Supervisionen à 1.5 Std.

Kontakt und weitere Informationen: Caroline Märki, cmaerki@familylab.ch, 078 788 38 79

Organisationen
“ausgebildet von familylab”