Seminarleiterkurs

Seminarleiterkurs vom 8.-11. April 2021 & 17.-20. Juni 2021 in Zürich

Wollen Sie mithelfen, dass die Beziehungen von Menschen untereinander noch besser werden? familylab.ch sucht Fachleute* mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung, die sich für Eltern und Fachpersonen in der Schweiz engagieren wollen.

Wir bieten Ihnen ein intensives, achttägiges Training, in welchem sie sich in die Werte Gleichwürdigkeit, Integrität, persönliche Verantwortung und Authentizität vertiefen können. Im Seminar geht es unter anderem um das eigene Wachstum des fachlichen Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls. Gleichzeitig beeinflusst die Weiterbildung die persönliche fachliche Entwicklung sowie die Beziehungen zu Menschen im Allgemeinen.

Nach den acht Tagen erhalten sie einen zertifizierten Abschluss durch familylab.ch. Zusätzlich zum Grundtraining gibt es die Möglichkeit, jedes Jahr an der familylab Fachtagung oder an einer oder mehreren familylab Dialoggruppen und Themengruppen teilzunehmen. Damit kann die Qualität und Vielfalt unserer Arbeit erweitert werden.

Als zertifizierte familylab Seminarleiter*in ist man berechtigt, im Namen von familylab Seminare/Vorträge für Eltern und Fachpersonen anzubieten.
Im familylab Seminarleiterkurs geht es zentral um die Inhalte. Es werden keine Fertigkeiten zum Seminare leiten vermittelt. Dies ist eine Voraussetzung welche die Teilnehmer*innen mitbringen oder sich anderweitig aneignen.

* Fachleute sind: Eltern, Erzieher*innen, Psycholog*innen, Pädagog*innen, Kinderärzt*innen, Kinderpsychiater*innen, Sozialarbeiter*innen, Ergotherapeut*innen, Familienberater*innen und -therapeut*innen und andere Berufsleute, die im täglichen Kontakt mit Eltern, Kindern und Fachpersonen stehen.

Der achttägige Seminarleiterkurs (4 + 4 Tage) kostet CHF 3300.- (bei Bezahlung bis 31.12.2020 nur CHF 3000.-). Für Verpflegung und Übernachtung sorgen die TeilnehmerInnen selbst. Im Seminarpreis inbegriffen sind acht Seminartage, Seminarhandbücher und Pausenverpflegung.

Termine 2021

  • Modul I :  8.-11. April 2021
  • Modul II:  17.-20. Juni 2021

Arbeitszeiten sind von 9.30 – 17.00 h

Ort: Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich, 1. Stock

Inhalte Modul I: Leitung: Caroline Märki und Urs Eisenbart
Grundlagen zu den Inhalten der Bücher Jesper Juuls und genaue Abklärung der verwendeten Begriffe, wie Werte in der Familie, Kompetenzen des Kindes, Integrität/Selbstgefühl/Selbstvertrauen, Eigenverantwortung und persönliche Grenzen, usw., sowie Beschäftigung mit den mitgebrachten Fragen und Themen, die als Kursvorbereitung erarbeitet wurden.

Inhalte Modul II: Leitung: Caroline Märki und Alina Thorner (familylab Seminarleiterin und familylab Beraterin i.A.)
Fortsetzung der Grundlagen, Eingehen auf Fragen, Themen, die nach dem Modul I aufgetaucht sind. Transfer der Theorie in die Praxis: Persönliche Themen aus dem Berufs- und Privatleben, Beratung und Dialog. Beziehungskompetenz in Organisationen (Schulen, Kitas, Betriebe).

familylab.ch bietet Eltern und Fachleuten in der Schweiz Seminare zu allen Themen des Familienlebens und des Miteinanders in Organisationen an.

  • Gründung einer Familie Familienleben mit Vorschulkindern
  • Familienleben mit Schulkindern
  • Familienleben mit Teenagern
  • Ein-Eltern-Familie
  • Patchwork-Familie
  • Bonuseltern (Stieffamilie)
  • Gemischte Ehen
  • Ihre Rolle als Grosseltern
  • Familien in Scheidung
  • Familien mit behinderten oder chronisch kranken Kinder

Seminare für Fachpersonen

  • Führungs- und Beziehungskompetenz
  • Kollegiale Reflexion/Supervision
  • Team- und Schulentwicklung
  • persönliche professionelle Entwicklung
  • Empathietraining
  • Kita Weiterbildungen
  • Grundtraining
  • jährliche Fachtagung
  • Dialog und themenspezifische Gruppen
  • wenn gewünscht Supervision/Coaching
  • schriftliche Handbücher & PPT-Folien
  • Koordination & Marketing
  • schriftliches Material für die Teilnehmer*innen
  • eine nationale und internationale Plattform für Ihre Arbeit
  • Eine anregende und professionelle Gemeinschaft

Wenn Sie daran interessiert sind, sich familylab.ch anzuschließen, drucken Sie sich das Anmeldeformular zum Seminarleiterkurs  aus und schicken Sie es ausgefüllt zusammen mit einem aktuellen Foto per Post an:

Caroline Märki, Family Management GmbH, Lindenhofrain 6, 8708 Männedorf, 078 788 38 79

familylab.ch ist eine Organisation mit dem Ziel, Eltern der verschiedensten Familientypen, Ehepartnern, Lehrpersonen und Firmenangehörigen Werte und professionelle Fertigkeiten für Erziehung und Partnerschaft anzubieten. Dadurch werden die Beziehungen bereichert, die Interaktionen verbessert und die Lösung von Konflikten konstruktiver gestaltet. Von unseren Seminarleitern erwarten wir, dass Sie gut vorbereitet und befähigt sind, das Wissen und die Sichtweisen von familylab mit persönlicher und professioneller Integrität weiterzugeben. Die Rolle der familylab SeminarleiterInnen besteht darin, zu unterrichten, zu informieren und Dialoge zu führen. Sie gestalten eine Atmosphäre, die die Teilnehmer darin bestärkt, ihre eigenen Werte und Fertigkeiten zu erkennen und auszuweiten, statt sich der „familylab-Philosophie“ einfach zu fügen und unterzuordnen. familylab kennt nicht „die Wahrheit“ der Familienpsychologie. Wir geben 40 Jahre Erfahrung und Wissen weiter, – angeregt durch die Wissenschaft und unsere Begegnungen mit Kindern, Eltern, Familien, Schul- und Firmenangehörigen.

familylab Seminare beinhalten keine Psychotherapie. Ihr Ziel ist es, zu informieren, zu inspirieren und zu begleiten. Sie sollen auch kein Marktplatz für das spezielle Können jedes einzelnen Seminarleiters sein, so wertvoll es auch sein mag.

“Mich hat das Buch von Jesper Juul über die Pubertät buchstäblich elektrisiert! Denn genau darum geht es: Menschen in ihrem eigenen Entwicklungsprozess zu begleiten, ohne ihnen ein für immer gültiges Rezept vermitteln zu wollen. Gleichzeitig geht es für mich darum, Eltern und Kinder mit ihren Grundbedürfnissen zu respektieren. Weiter fasziniert mich die Möglichkeit, in einem “Labor” mitzuarbeiten, in welchem sich alle in einen Lernprozess begeben. Dabei sehe ich die Rolle der SeminarleiterInnnen darin, den Prozess anzuleiten, nicht aber, für Probleme und Konflikte pfannenfertige Lösungen bereit zu halten. Ausserdem finde ich die Möglichkeit sehr attraktiv, einerseits selbständig arbeiten zu können, andererseits durch Supervision, Coaching und den aktiven Austausch mit Kollegen Teil einer Struktur zu sein.”

 

Nach der Erkrankung im Jahr 2012 von Jesper Juul, haben sich die familylab Länder zu einer Association vereint, damit die Werte und die pädagogische Haltung von Jesper Juul auch nach seinem Tod (Juli 2019) nicht verloren gehen.

Mehr zu familylab Association

Die Entwicklung der fachlichen Persönlichkeit: “In der professionellen Arbeit spielt die Ausstrahlung, das Verhalten und Durchsetzungsvermögen eine wichtige Rolle. Die Entwicklung der professionellen Persönlichkeit ist ein kontinuierlicher Prozess, in dem wir unser Denk- und Verhaltensmuster erforschen und erkennen und in dem wir an den Mustern arbeiten, die uns daran hindern, unser berufliches Potential, Ziel und Engagement in der Beziehung mit anderen zu verwirklichen.”

Jesper Juul