Zur Inhalts-ID springen

“Gelingende (Familien-) Kommunikation – Das Training”

Datum/Zeit
16.09.2023
Ganztägig Uhr

Veranstaltungsort
Praxis Rosenegg
Zehntentrottenstrasse 1
8708 8708 Männedorf

Leitung
Susanne Schultes
Familylab-Familienberaterin, Gordon-Kommunikationstrainerin, Eidg. dipl. psychosoziale Beraterin, Erwachsenenbildnerin, Mutter (2005/2010)

Anmeldung und Kontakt
Susanne Schultes
sschultes@familylab.ch
https://www.susanneschultes.ch/
076 537 96 91

Bildungskategorie

Persönliche Verantwortung und Gleichwürdigkeit – Ein Rezept für gelingende Beziehungen

Möchten Sie Ihren Familienalltag stressfreier gestalten und suchen einen neuen Weg? Wollen Sie die Herausforderungen des Zusammenlebens statt mit Drohen und Strafen beziehungserhaltend gestalten? Wünschen Sie sich zufriedene, glückliche, selbstsichere und frischgestärkte Familienmitglieder?

Unsere Erziehung prägt unsere Kinder ein Leben lang. Umso wichtiger ist es, als Eltern die Verantwortung zu übernehmen und sich fit zu machen für einen gleichwürdigen Umgang im Familienalltag. Für eine gesunde Eltern-Kind-Beziehung ist es unabdingbar, die eigenen persönlichen Bedürfnisse zu erkennen und diese authentisch sowie selbstverantwortlich mittels einer persönlichen Sprache zu vertreten. Die eigenen Grenzen zu würdigen sowie die Anliegen unserer Kinder zu respektieren und anzuerkennen, sind die Grundbausteine dieses Trainings. Im respektvollen Miteinander wird nach individuellen Lösungen gesucht, die beidseits befriedigend sind. Hier setzt dieses Training für eine erfreuliche Konfliktlösung an, aufgebaut auf den Kommunikationstheorien von Thomas Gordon, den Grundsätzen für gesunde Familienbeziehungen des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul sowie den wissenschaftlichen Grundlagen der humanistischen Psychologie nach Carl Rogers.

Inhalt dieses Kurses sind konkrete Fertigkeiten, die es Ihnen ermöglichen, ein wertschätzendes Familienklima sowie einen Ort des miteinander und voneinander Lernens zu schaffen. Die indivuduellen Grenzen werden gewahrt und gewürdigt. Der gegenseitige Respekt ermöglicht ein gesundes Selbstwertgefühl aller Beteiligten. Statt destruktiven Konfliktlösungsmethoden wie die Verhängung von Sanktionen, werden mittels neuen Kommunikations- und Konfliktlösungswerkzeugen vertrauensvolle Beziehungen und gewinnbringenden Lösungen möglich.

Mit kurzen Theorieblöcken, Selbstreflektion und vielen praktischen Übungen werden Sie eingehend mit den Konfliktlösungswerkzeugen vertraut gemacht.

Das Training vermittelt theoretische Grundlagen sowie die direkte Umsetzung des Gelernten in die Praxis. Die neuen Fertigkeiten werden auf vielfältige Weise geübt und ausprobiert. Anschliessend wenden die TeilnehmerInnen die „Werkzeuge“ in ihrem (Familien-)Alltag an. Fragen und Unklarheiten werden wiederum im Kurs fortlaufend besprochen, geklärt und „bearbeitet“.

Der Kursinhalt erhöht die Lebensqualität und wirkt persönlichkeitsbildend. Es ermöglicht Ihnen einen eine nachhaltige Stärkung ihrer Beziehungen mit Ihren Kindern, Partnerin/Partner, mit Freunden, am Arbeitsplatz – kurz mit Ihrem gesamten Umfeld.

Zielgruppe
Das Training richtet sich an Eltern und alle, die mit Kindern jeden Alters und Jugendlichen arbeiten sowie an Menschen, die sich beziehungsfördernd weiterbilden möchten.

Kursdauer:
Der Kurs beinhaltet 4 Kurs-Samstage à 6 Kursstunden.

Kurskosten, inkl. umfangreichem Kursmaterial:
CHF 750.– Einzelperson
CHF 1‘300.– Paare und TeilnehmerInnen, die sich zu zweit anmelden
Ratenzahlungen sind nach Absprache möglich.

Kursort
Praxis Rosenegg, Zehntentrottenstrasse 1, 8708 Männedorf

Kursdaten:
16. Sept., 30. Sept., 28. Okt., 11. Nov. 2023 jeweils von 9.15–16.45 Uhr
Anmeldung bis 6.9.2023

 

An den Anfang scrollen