Ausbildnerinnen & Ausbildner

Christine Ordnung

…ist Rhythmikerin und Therapeutin für Funktionelle Entspannung.
Ihre Ausbildung zur Familienberaterin erhielt sie am Kempler Institut of Scandinavia in dem Trainingsprogramm „Family Councelling“.

Sie besuchte Weiterbildungen für Säuglings- und Kleinkindpädagogik nach Emmi Pikler und sammelte praktische Erfahrungen mit der Arbeit von Heinrich Jacoby, Elsa Gindler und Elfriede Hengstenberg.

Sie nahm über viele Jahre an den Schauspielkursen von Philippe Gaulier aus Paris teil.

Seit 1989 arbeitete sie freiberuflich in unterschiedlichen Bereichen mit den Themenschwerpunkten Selbstwahrnehmung, Kommunikation und Beziehung.
Über sechs Jahre war Christine Ordnung Lehrbeauftragte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien für Funktionelle Entspannung und Rhythmik.

Heute liegt ihr Arbeitsschwerpunkt in der Beratung von Familien und Paaren sowie in der Fortbildung von Pädagoginnen und Pädagogen. Darüber hinaus unterrichtet sie in Familylabseminarleiterschulungen.

Christine Ordnung ist Gründerin und Leiterin des ddif.


Claire Neger

…ist Sozialberaterin, Psychotherapeutin, Gestalttherapeutin (European Certificate of Gestalt Psychotherapy, EAGT) und Paartherapeutin.

Über viele Jahre war sie in Supervision bei Walter Kempler und besuchte jährlich seine Masterclasses.

Sie nahm an verschiedenen kurzen Ausbildungen in den USA teil, wie:

am Family Therapy Institute, Washington D.C.
bei Cloé Madane
in Strategischer Therapie, Oak View
bei Linda Macneal, M.A.
Bodywork as a Bridge in Cross-Cultural Gestalt Therapy

Claire Neger war von 1982-2000 Trainerin für Gestalttherapie am eigenen Institut in Deutschland, wohin sie auch Walter Kempler regelmäßig einlud. Parallel dazu arbeitete sie als Individual – und Team-Supervisorin in Deutschland.

Sie lehrte als Gastdozentin an Gestalttherapie Instituten in Prag, Belgien, Deutschland und Holland und war Team-Supervisorin am Nordisk Gestalt Institut Kopenhagen (NGI).

Seit 2001 unterrichtet sie am Psykoterapeutisk Institut Aarhus – piaa in Dänemark.
Außerdem bietet sie in ihrer eigenen Praxis als Gestalt – und Psychotherapeutin 10 km südlich von Aarhus Einzel-, Paartherapie und Supervision sowie Workshops über Sein und Intuition an.

Veröffentlichungen: ”Hør hvad der ikke bliver sagt (Hör, was nicht gesagt wird)”


Heinz Senoner

…hat Germanistik studiert und arbeitete 15 Jahre als Lehrer.

Seit 2000 war er pädagogischer Leiter und ist heute Direktor der Südtiroler Kinderdorf Genossenschaft in Brixen.

Heinz Senoner absolvierte einen Universitätslehrgang für Erwachsenenbildner und nahm an Weiterbildungen in Gruppendynamik und systemischer Familienaufstellung teil. Seine Ausbildung für prozessorientierte Familienberatung „Family Councelling“ erhielt er durch das Kempler Institute of Scandinavia.

Caroline Märki

……ist Leiterin und Gründerin von familylab.ch
Nach ihrem Physiotherapie Studium kam Sie als Quereinsteigerin zur Pädagogik und Psychologie. Sie hat die Ausbildung zur Eltern-und Erwachsenenbildnerin an der EB Zürich absolviert. Auf ihrem Weg in der Arbeit mit Eltern ist sie Jesper Juul begegnet und lies sich anschliessend von ihm ausbilden. Zuletzt hat Caroline Märki die Familientherapie Ausbildung am ddif.de in Berlin absolviert. Im 2010 gründete Caroline Märki familylab.ch, welches sie seither leitet.


Niels Hammel, Dr. sc. mus.

…hat Medizin und Musiktherapie in Rio de Janeiro, Brasilien studiert. Er erhielt einen Masters of Arts in Verhaltenswissenschaften und Kunsttherapie in Houston, USA und promovierte am Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seine Arbeitsbereiche im Ausland waren stationäre Psychiatrie und Suchtbereich.

Seit 1999 ist Niels Hamel wieder in Deutschland und im Autismus-Therapie-Zentrum Bielefeld tätig. Von 2008 bis 2014 leitete er das Autismus-Therapie-Zentrum Gütersloh. Musikalische und künstlerische Tätigkeiten sind fester Bestandteil seines beruflichen Lebens. Niels Hamel arbeitete in Brasilien, den USA und in Deutschland u.a. als Musiker (Pianist, Sänger), Workshopleiter und Leiter/Musiker der Playback Theater Houston und Bielefeld. Seit 2014 ist Niels Hamel Leiter des Autismus-Therapie-Zentrums Bielefeld und Koordinator des Bereiches Fortbildung autismus-owl.

Des Weiteren besucht er den Masterstudiengang “Supervision und Beratung” des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld.

Niels Hamels Arbeitsschwerpunkt liegt in der Beratung von Familien und Einrichtungen sowie in Fortbildungen mit der Thematik Inklusion, Beziehung, Autismus, Förderung und Erziehung.


Marianne Troost

…ist Diplom Pädagogin.

Sie studierte Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und außerschulische Jugendbildung in Marburg.

Sie nahm an einer zweijährigen Weiterbildung zur Fachberaterin für Suchtkrankenhilfe teil und wurde durch das Kempler Institute of Scandinavia zur Familienberaterin –„Family Councelling“ ausgebildet.

Marianne Troost arbeitete in einer Reha-Einrichtung für Alkohol- und Medikamentenabhängige, in einer psychosozialen Beratungsstelle mit Erziehungs- und Familienhilfe und in der aufsuchenden Familienhilfe.

Heute berät sie Familien in ihrer eigenen Praxis.