Ziel von familylab

“Eine positiv nahe Beziehung ist erst dann möglich, wenn wir uns gegenseitig in unserer Andersartigkeit anerkennen und respektieren. Erst wenn wir uns auf der Ebene von Gleichwürdigkeit begegnen, können wir in einen Dialog eintreten, der uns gemeinsam weiterbringt.”

Jesper Juul

familylab.ch will die gesellschaftlichen Strukturen, die nur auf Gehorsam zielen, in Frage stellen und durch das Hinzufügen anderer Werte bereichern. Das Schlüsselwort heisst Beziehung.

familylab.ch ist eine unabhängige, konfessionell und politisch neutrale Organisation und wurde 2010 von Caroline Märki-von Zeerleder gegründet.

Das Ziel von familylab ist, die Beziehungskompetenz der Eltern und der pädagogisch/therapeutischen Bezugspersonen zu stärken. Obwohl die Wichtigkeit der Beziehungsqualität im Erziehungs-und Schulalltag erkannt und gut erforscht ist, ist sie für viele noch nicht fassbar. familylab.ch möchte Eltern und Fachpersonen inspirieren, ihre empathischen Möglichkeiten zu erkennen, um beruflich und privat gelingende Beziehungen leben zu können.

Die Tragkraft und Tragweite von gelingenden Beziehungen ist nicht nur für das persönliche Wohlbefinden von Bedeutung, sondern auch für das gesellschaftliche Miteinander.

Die Organisation finanziert sich durch Vorträge und Seminare und die Weiterbildung von Fachpersonen. Der Gründungs- und Unternehmenszweck ist nicht auf Profitmaximierung, sondern auf gesellschaftlichen Nutzen ausgerichtet. Im Zentrum steht keine Ideologie, sondern der Mensch und seine Beziehungen.

familylab verfolgt zwei ehrgeizige Visionen

Worte von Jesper Juul: Zum einen haben wir den Wunsch, durch Vorträge, Seminare, Workshops, Symposien, Bücher, Artikel und Filme für Eltern und für Fachleute, die psychosoziale Gesundheit und das Wohlergehen der heutigen und zukünftigen Eltern und Kinder zu verbessern. Damit wollen wir die vielen unterschiedlichen Familien darin unterstützen, gesunde Beziehungen zu leben, ohne Gewalt und Missbrauch bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Zum anderen wollen wir durch öffentliche Bildung, Dialoge, Formulierung von Werten und dem Verbreiten von relevanten, wissenschaftlichen Erkenntnisse die Art und Weise beeinflussen, wie Männer und Frauen über ihre Familien denken und sie aufbauen. Ebenso wollen wir die Werte und das Verhalten in Kinderkrippen, Kindergärten und Schulen so inspirieren, dass eine optimale Umgebung für ein gemeinsames, soziales, emotionales, kreatives und akademisches Lernen entsteht.

Unsere Vision sind Familien, Institutionen und Gesellschaften mit viel weniger Gewalt, Missbrauch, Sucht und Vernachlässigung. Wir wollen allen guten Willen, Liebe und Hingabe mobilisieren, innerhalb von Familien, Organisationen, wie auch in der Gesellschaft als Ganzem.

Wir inspirieren Familien, Organisationen, und Gesellschaften dazu, sich und ihr Gegenüber ernst zu nehmen, liebevolle Beziehungen zu leben und von innen heraus mit Respekt zu handeln.